Berichte zum Filmclub


Filmclub

Amadeus: Der Knabe und der Böse

Auch die Großen sterben, diesmal erwischte es am 13.April 2018 den zweifachen Oscarpreisträger Milos Forman. Der tschechisch-amerikanische Filmregisseur wurde 86 Jahre alt und soll, so ist aus zuverlässiger Stelle zu erfahren, bereits heftig an der Himmelstür klopfen. Er wird uns vor allem durch seinen Film „Amadeus“ in irdischer Erinnerung bleiben. Forman ließ sich von dem Drama des englischen Dramatikers Peter Shaffer inspirieren. Dieser hatte sich seinerseits von der Mordlegende über den Tod von Wolfgang Amadeus Mozart verleiten lassen. Nach dieser wird der Hofkomponist Salieri beschuldigt, seinen von ihm  beneideten Konkurrenten, den Jahrhundert-Komponisten Mozart, mit einer Giftmischung ins Jenseits befördert zu haben. Shaffer fand diese Version des frühen Todes des Musik-Genies wohl interessanter als die gängigen wissenschaftlichen Behauptungen der historischen Ursachenforschung.

Filmclub

Auch ein Genie braucht oftmals Hilfe:


Goethe und sein Doppelgänger


Was wäre die Akademie 55 ohne Goethe?

Wir rätseln und jubilieren in speziellen Lese- und Literaturkreisen, erfreuen uns an ent-sprechenden Literatur- und Biographie-Verfilmungen. Manche der Getreuen können von dem Altmeister einfach nicht genug bekommen!
Ach, und dann auch noch diese bezaubernde Lotte! Nebenbei entdeckten wir neben der reizenden Lilli auch noch eine scheinbare Nebenfigur im Leben des Meisters: den Geistesknecht „Prof. Dr. Riemer“, den treuen Leibeigenen im aufgeklärten Weimar.

Wir verwenden Cookies, um unsere Website zu verbessern. Cookies, die für den grundlegenden Betrieb der Website verwendet werden, sind intern festgelegt. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und deren Löschung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  Ich akzeptiere Cookies von dieser WebSeite.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk